Patrizia Sabrina Prudenzi

Kommissar Martin Kornell Reihe

Mannheimer Krimi

 

 

Mein kaltes Herz (Fall 1)

Kann man Böses aus bösen Menschen löschen?

 

Das Herz wurde dem Opfer aus dem Leib geschnitten, an dessen Stelle liegt ein Stein: Kriminalkommissar Martin Kornell wird zu einem ebenso grausamen wie mysteriösen Mordfall gerufen. Es ist der Auftakt einer blutigen Serie, die am ersten Weihnachtstag in Mannheim beginnt. Jeden Tag schlägt der Täter erneut zu. Die Presse nennt ihn bald nur noch »Raunachtmörder«.

 

Kornell und sein Kollege Fischer finden keine Anhaltspunkte. Wo ist die Verbindung zwischen den Toten, die allesamt die Siebzig überschritten haben? Was bedeuten die eingeritzten Zeichen auf den Steinen, die den Ermordeten anstelle der Herzen eingesetzt wurden?

 

Kornell fühlt sich zunehmend als Versager, weil er immer zu spät kommt. Als er glaubt, das Geheimnis entschlüsseln zu können und den Täter endlich zu stoppen, verschwindet jemand, der ihm nahe steht … und das Ende der Raunächte naht.

 

 

 Mannheim - Heiter bis blutig

Kurzkrimisammlung

 

Mannheim ist die Heimat von Bülent Ceylanund der Söhne Mannheims sowie das lebendige Zentrum der Metropolregion Rhein-Neckar. Manche Bewohner teilen sich nicht nur den Lebensraum, sondern sie haben noch einen Zeitvertreib gemeinsam: Sie töten.

Von zerplatzten Karriereträumen, wildem Sex, Nachkriegsdramen, bis zu Vampiren undJesuiten auf Abwegen: In dieser Stadt ist alles möglich.

 

EIN TAG ZUM LOSLASSEN

Ein warmer Septembertag, die Sonne scheint, die Blätter sind bereits herbstlich bunt, die Parkanlage am Wassertum lädt zum Entspannen und Genießen ein. Wenn ihr Leben nur eine andere Wendung genommen hätte...

 

 SZENEN EINER NECKARSTÄDTER EHE

Erna erträgt Krieg und Zerstörung und zieht dabei ihr Kind groß. Bei jedem Heimaturlaub ihres Mannes merkt sie, wie er sich verändert und ihr zunehmend fremd wird. Als er nach dem Krieg nicht zurückkommt, glaubt sie, er ist gefallen. Aber eines Tages steht er vor ihrer Tür und bringt Hass und Gewalt in ihr mühsam geordnetes Leben. Sie löst das Problem auf ihre Art. Viele Jahre später lernt sie, dass jeder Mensch auf dieser Erde seine Rechnung bezahlen muss.

 

DIE SAAT WAR DER WIND

Ein erfolgreicher Mann im besten Alter ist fast am Ziel seiner Träume: Die Übernahme der Firma, in der er als Geschäftsführer arbeitet. Eine junge, schöne aber berechnende und manipulative Frau, die sich nicht scheut, Sex einzusetzen, um ihre Ziele zu erreichen, kreuzt seinen Weg. Er muss zusehen, wie sie nach und nach alles an sich reißt und seine Hoffnungen und schließlich sein Leben ruiniert. Und er ahnt, dass es noch schlimmer kommen wird.

 

DIE SONNE IST TOT

Sie ist gewohnt zu schweigen und zu gehorchen. Sie lässt alles über sich ergehen, Schläge und Demütigungen, die heimlichen Besuche nachts in ihrem Kinderzimmer. Sogar den Mord an ihrer Mutter behält sie für sich. Bis zu dem Tag als die Sonne stirbt.

Ein ungewöhnlicher Ehrenmord.

 

JUNIMOND

Wie ist es, mitten in der Nacht an einem fremden Ort aufzuwachen und sich an nichts erinnern zu können? Nur der Vollmond wird Zeuge eines seltsamen Erwachens, das die Selbstwahrnehmung und das Leben eines jungen Mannes auf Dauer verändern wird.

 

DIE MANNHEIMER KATHEDRALE

In den Jahren 1665 und 1666 wütete die Pest in Mannheim. Die Stadt erlebte nicht mal 100 Jahre nach ihrer Gründung ein wahres Horror-Szenario: Menschen starben reihenweise, die Amtsleute flohen und überließen die Stadt ihrem Schicksal, die Toten wurden in Massengräbern verscharrt. Es entstand ein Hügel, der bis heute den Namen »Pestbuckel« trägt. Der Bader Jakob Zehrer übernahm die Leitung der gesundheitspolizeilichen Dienste und musste sich dabei nicht nur um die Leichenberge kümmern.

Ein historischer Krimi.

 

Leserstimmen aus Amazon:

....Um es kurz zu machen. Die Geschichten sind, für mein ganz persönliches Leseempfinden, einfach nur klasse geschrieben. Jede Geschichte ist ein kleines Juwel. In manchen wird Spannung aufgebaut, die kaum auszuhalten ist. Andere berühren, machen nachdenklich oder auch mal fröhlich. Ich kann mir nur wünschen, dass die Autorin sich irgendwann einmal an ein längeres Format heranwagt und bald ein Roman mit ihrer Schreibe herauskommen wird.

 

....Einhundertzweiunddreißig gut geschriebene Seiten. Sechs wirklich gute Kurzgeschichten.
Das hat Spaß gemacht zu lesen, ...

 

Diese Geschichten aus Hessen “Mannheim“ haben mir aus der Ferne (NRW) sehr gut gefallen. Mein Eindruck ist das diese gut recherchiert sind und die zeitliche Bandbreite vom Mittelalter bis zur heutigen Integrationsproblematik durchaus viele Aspekte aufgreift die uns nachdenklich stimmen dürften. Ich freue mich bereits auf das angekündigt zweite Werk ...

 

...Schon die Leseprobe mit der ersten Kurzgeschichte hat mich überzeugt. Obwohl ich viele der Texte in diesem Band bereits kenne, freue ich mich auf die spannende Lektüre. Die Autorin beherrscht die Kunst Spannung zu erzeugen. Unvergessen sind für mich ihre fesselnden Lesungen, wenn das Publikum an ihren Lippen hängt und sich keiner mehr bewegt. Ich freue mich schon auf die diesjährige Lichtmeile und auf die nächste Publikationen dieser Autorin.

 

 Video zum Buch (YouTube)